+49 (0) 203 / 78 15 97 info@pillen-box.de

Gesundheit für die ganze Familie

Für ein gesundes und vitales Leben benötigt man einen starken Partner. Wir begleiten Sie ein Leben lang.

Weiterlesen

Natürliche Heilung

Verbessern Sie Ihre Lebensqualität mit natürlichen Produkten. Wir beraten Sie zum Thema Schüssler-Salze.

Weiterlesen

Ratgeber

Wir informieren Sie über interessante Gesundheits­themen.

Zum Blog

Angebot des Monats

Bei uns sparen Sie bares Geld.

Zum Angebot

Apotheken­­Notdienst

Im Notfall ist immer jemand für Sie da.

Apotheke finden

Öffnungs­zeiten

Montag - Freitag
08:30 - 18:30 Uhr

Samstag
08:30 - 13:00 Uhr

zurück zur Übersicht

Hilfsmittel für die Pflege – Selbstständigkeit im Alltag

24.05.2019

Pflegehilfsmittel sind Produkte, die verbraucht werden. Sie helfen bei der Körperpflege und unterstützen die Gesundheit. Zu den Pflegehilfsmitteln gehören Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel, Einmal-Betteinlagen und Mundschutze. Diese Produkte schützen sowohl den Anwender als auch den Bedürftigen vor Krankheitserregern. Pflegebedürftigen fällt die eigene Körperhygiene schwer. Waschen, Zähneputzen und der Gang zur Toilette sind im Alltag nicht mehr eigenständig zu bewältigen. In diesem Fall unterstützen Hilfsmittel und Medikamente aus unserer Apotheke bei der fachgerechten Pflege und der Erhaltung der Gesundheit. Bei einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen die Vorzüge der unterschiedlichen Produkte und empfehlen Ihnen das passende Mittel.

Stehen mir Hilfsmittel zu?

Grundsätzliche hat jeder pflegebedürftige Mensch Anspruch auf Hilfsmittel. Allerdings stehen Betroffenen nur bei privater Pflege Zuhause Pflegehilfsmittel zu. Übernimmt ein Pflegedienst die Betreuung, muss dieser seine eigenen Produkte mitbringen. Hier entfällt also der Anspruch auf Pflegehilfsmittel.

Was brauche ich?

Welches das geeignete Hilfsmittel ist, klärt der Arzt mit den Pflegebedürftigen. Der Facharzt stellt ein Rezept aus, mit dem die Betroffenen sich im Sanitätshaus, in der Apotheke oder anderen Fachgeschäften die notwendigen Produkte beschaffen. Die Hilfsmittelexperten beraten und geben nützliche Tipps für die ideale Anwendung.

Wer ist Kostenträger?

In den meisten Fällen kommt die Krankenkasse für die Kosten auf. Inwieweit Ihre Versicherung Sie finanziell unterstützt, sollten Sie mit Ihrem Berater besprechen. Die Krankenkasse erstattet Hilfsmittel bis zur Höhe der Festbeträge oder in Höhe der vertraglich vereinbarten Preise. Ob in Ihrem Fall eine gesetzliche Zuzahlung fällig ist, hängt von der Versicherung ab. Rollstühle bilden hier eine Ausnahme. Diese werden geliehen und gebraucht. Anspruch auf einen neuwertigen Rollstuhl gibt es nicht. Im Bestfall stemmen das Sozialamt, die Unfall- oder Pflegekasse die anfallenden Kosten. Unser Tipp: Warten Sie immer auf den Bescheid des Kostenträgers, um unnötige Kosten aus eigener Tasche zu vermeiden.

 

Bilderquelle: © Ivan – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.