+49 (0) 203 / 78 15 97 info@pillen-box.de

Jetzt bequem online bestellen

Entdecken Sie jetzt unseren Onlineshop und erhalten Sie Ihre Arzneimittel direkt nach Hause.

Weiterlesen

Gesundheit für die ganze Familie

Für ein gesundes und vitales Leben benötigt man einen starken Partner. Wir begleiten Sie ein Leben lang.

Weiterlesen

Natürliche Heilung

Verbessern Sie Ihre Lebensqualität mit natürlichen Produkten. Wir beraten Sie zum Thema Schüssler-Salze.

Weiterlesen

Ratgeber

Wir informieren Sie über interessante Gesundheits­themen.

Zum Blog

Angebot des Monats

Bei uns sparen Sie bares Geld.

Zum Angebot

Apotheken­­Notdienst

Im Notfall ist immer jemand für Sie da.

Apotheke finden

Öffnungs­zeiten

Montag - Freitag
08:30 - 18:30 Uhr

Samstag
08:30 - 13:00 Uhr

zurück zur Übersicht

Sommer, Sonne, Heuschnupfen – wie Sie der Allergie trotzen

10.05.2022

Die ersten Sonnenstrahlen erfreuen die Gemüter – es sei denn man leidet unter einer Pollenallergie. Während alle anderen sich das erste Eis des Jahres gönnen, verstecken sich Allergiker mit Nasenspray und Taschentüchern in den sicheren vier Wänden. Dabei lassen sich schlimmere Symptome mit einigen Tricks und Mitteln mindern. Wie auch Sie die warmen Tage genießen? Wir geben Ihnen wertvolle Tipps.

Das Wichtigste: Kenne den Feind. Die Pollenflugvorhersage gibt an, welche Pollen derzeit besonders stark vertreten sind. Wer also bereits weiß, worauf er reagiert, kann übermäßig lange Aktivitäten im Freien vermeiden und sie auf erträglichere Zeiten verschieben. Die akuten Phasen können Sie alternativ als Ferienzeit nutzen und den Quälgeistern entfliehen – am besten an Küstenregionen. Hier ist die Pollenbelastung deutlich geringer.

Möchten Sie nicht einfach davonlaufen, nicht auf Gartenarbeit oder Freizeitaktivitäten verzichten, sollten Sie einiges beachten:

Begeben Sie sich besser erst am späten Nachmittag oder Abend ins Freie. Hier lässt die Konzentration der Pollen nach. Das macht Sie weniger empfänglich für Symptome. Schützen Sie sich zusätzlich durch einfaches Equipment. Schutzmasken sind in der Corona-Pandemie zur Normalität geworden. Diese verhindern auch das Einatmen von Pollen. Zusammen mit einer Brille gelangen die winzigen Übeltäter schwerer an Ihre Schleimhäute.

Auch das Auto kann Ihnen helfen, weniger unter der unangenehmen Situation zu leiden: Lassen Sie sich einen Pollenfilter einbauen. Dieser verhindert das Eindringen in das Wageninnere durch die Lüftungsanlage. Wer sich trotz der Situation in den Park oder die Stadt wagt, sollte bei der Heimkehr die Kleidung wechseln und sich gründlich duschen. So verhindern Sie, dass die Pollen auch in Ihr Zuhause eindringen und Unruhe stiften.

Wer trotz aller Tipps weiterhin unter schlimmen Symptomen leidet, kann auf rezeptfreie Medikamente zurückgreifen. Diese versprechen zwar keine Heilung, lindern allerdings die Symptome deutlich. Hierdurch können Freizeitaktivitäten wesentlich entspannter genossen werden. Von Allergietabletten über Augentropfen bis hin zum Nasenspray: Wir unterstützen Sie gerne bei der Wahl des richtigen Präparats.

Bilderquelle: ©gpointstudio – freepik.com

Kommentare sind geschlossen.